Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

Pressemitteilung : Versorgung im Schockraum: MEDICA EDUCATION CONFERENCE bietet international anerkanntes Kurskonzept

01.08.2016

Die MEDICA EDUCATION CONFERENCE bietet Ärzten aus Klinik und Praxis, Wissenschaftlern sowie Ingenieuren aus der Medizintechnologie auch in diesem Jahr wieder eine interdisziplinäre Fortbildungsveranstaltung unter dem Motto „Wissenschaft trifft Medizintechnik“. Aufgrund der hohen Nachfrage im vergangenen Jahr haben die Programmverantwortlichen das internationale Angebot der Konferenz ausgebaut. Dies zeigt sich auch bei den Kursen: Mediziner aller Fachrichtungen können unter anderem das international anerkannte Zertifikat Advanced Trauma Life Support (ATLS®) erwerben.

Nach einer Analyse des TraumaRegisters der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) behandeln Mediziner in Deutschland im Jahr 18.200 bis 18.400 schwerverletzte Menschen. Diese haben ein Polytrauma, also mehrere Verletzungen an verschiedenen Körperregionen gleichzeitig erlitten.

Lesen Sie weiter auf www.medica.de.