Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

Datenschutzinformation

Die AUC nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und bemüht sich, die Erhebung von Daten auf den notwendigen Umfang zu begrenzen. Soweit Sie bestimmte Dienstleistungen auf unseren Webseiten in Anspruch nehmen möchte, kann die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten in unterschiedlichem Umfang erforderlich werden.

Diese Datenschutzinformationen gelten für alle von der AUC betriebenen Webseiten, soweit nicht ausdrücklich abweichend geregelt.

Ist die Verarbeitung Ihrer Daten für einen bestimmten Service erforderlich und besteht hierfür keine gesetzliche Grundlage, werden wir Sie gesondert um Ihre Einwilligung bitten.

Unsere Webseiten hosten wir bei deutschen Anbietern, mit denen wir Vereinbarungen zur Datenverarbeitung im Auftrag abgeschlossen haben, die den Anforderungen des Art. 28 Abs. 3 DSGVO entsprechen.

Im Folgenden möchten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Datenerhebung und-verwendung auf unseren Webseiten im Detail informieren.

1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind gemäß der Definition in Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

AUC – Akademie der Unfallchirurgie GmbH

Wilhelm-Hale-Straße 46b

80639 München

Telefon: +49 89 540 481 – 400

Telefax: +49 89 540 481 – 498

E-Mail: office@auc-online.de

3. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Oliver Schmelzer

Tel.: 089 – 309 052 940

E-Mail: datenschutz@auc-online.de

4. Serverseitige Datenverarbeitung (Log-Dateien)

Ihr Besuch auf unserer Webseite wird serverseitig protokolliert (Server-Log). In den Logs werden automatisch übermittelte Informationen wie das verwendete Endgerät, den genutzten Browser, den Zugriffszeitpunkt und Ihre IP-Adresse. Diese Logs werden für 14 Tage gespeichert und im Anschluss verworfen.

Diese Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

5. Cookies

Unsere Webseiten verwenden teilweise Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die browserbasiert auf Ihrem Computer als Datei gespeichert werden und die eine eindeutige Cookie-ID enthalten. Durch dieser ID kann unser Server einen bestimmten Nutzer identifizieren.

Besuchen Sie unsere Seiten ohne einen Anmeldevorgang vorzunehmen, werden auf Ihrem Computer keine Cookies gespeichert.

Zur Erleichterung der Bedienung unserer Webseiten setzten wir in zugangsgeschützten Bereichen teilweise sogenannte Session-Cookies ein, die für die Dauer Ihres Besuches gespeichert und im Anschluss automatisch gelöscht werden. Damit wird insbesondere ermöglicht, dass Sie sich auf den Portalen bewegen können, ohne dass Sie sich immer wieder neu anmelden müssen. Überdies ist ein Login in unsere Registerplattform ohne entsprechendes Session-Cookie ist nicht möglich.

Sie können mittels entsprechender Einstellungen in Ihrem Web-Browser die Speicherung von Cookies generell unterbinden oder Cookies von unserer Domain gezielt blockieren. In diesem Fall kann es sein, dass nicht alle Funktionen unserer Seiten zur Verfügung stehen.

Diese Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

6. Benutzerkonto

Die Nutzung zugangsgeschützter Bereiche, insbesondere unserer Register, der zugehörigen Plattformen und das Kursportal ist nur registrierten Benutzern möglich.

Im Kursportal müssen Sie ein Benutzerkonto registrieren, das bestimmte Pflichtangaben enthält und das für die Dauer des Nutzungsverhältnisses gespeichert bleibt.

Auf den Registerplattformen wird durch uns ein initialer Zugang eingerichtet (administrativer Nutzer), für den wir bestimmte Pflichtangaben von Ihnen benötigen und der für die Dauer des Nutzungsverhältnisses gespeichert bleibt. Je nach Plattform kann der Umfang der Pflichtangaben variieren, er hängt maßgeblich von den durch uns zu erbringenden Leistungen ab.

Innerhalb unserer Registerplattformen besteht für administrative Nutzer die Möglichkeit, selbstständig weitere Berechtigte hinzuzufügen. Hierzu werden deren Namen sowie die E-Mail-Adressen benötigt, um einen Zugang einzurichten. Von administrativen Nutzern hinzugefügte Berechtigte erhalten eine E-Mail mit den Zugangsdaten.

Allen registrierten und aktivierten Nutzer steht die Möglichkeit zur Verfügung, zusätzlich freiwillige Angaben in Ihrem Benutzerkonto zu speichern. Diese Angaben können jederzeit geändert und wieder gelöscht werden.

Diese Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f DSGVO

7. Kontaktaufnahme

Im Rahmen einer Kontaktaufnahme mit uns, insbesondere über das von uns bereitgestellte Kontaktformular, erheben wir bestimmte Angaben über Sie. Der Umfang der Pflichtangaben ergibt sich aus dem jeweiligen Kontaktformular und ist abhängig vom Thema der Anfrage. Diese Daten werden wir nur zur Beantwortung Ihres Anliegens speichern und verwenden.

Diese Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

8. Übermittlung von Daten zur Vertragsabwicklung

Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte, wenn und soweit das zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erforderlich ist. Hierbei sind insbesondere die Übermittlung von Kontaktdaten zu nennen, die im Rahmen von Zertifizierungsverfahren benötigt werden oder die Weitergabe von Adressdaten an Logistikunternehmen.

Diese Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

9. Ihre Rechte als Betroffener

Ihnen stehen als von unserer Datenverarbeitung Betroffener verschiedene Rechte zu. Um diese gegenüber uns auszuüben, nutzen Sie bitte unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person eine der unter Ziffer 2 aufgeführten Kommunikationsmittel.

a.         Auskunft

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist das der Fall, so haben Sie das Recht, von uns Auskunft über diese Daten sowie die folgenden Informationen zu erhalten:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die wir verarbeiten;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen wir Ihre Daten offenlegen
  • die geplante Dauer, für die wir Ihre Daten speichern, soweit uns das möglich ist, ansonsten die Kriterien für die Festlegung der Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung sowie eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Informationen über die Herkunft Ihrer Daten, soweit diese nicht bei Ihnen erhoben wurden;
  • Das Bestehen automatisierter Entscheidungsfindungen einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1, 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – Informationen über die involvierte Logik sowie Tragweite und angestrebte Auswirkungen dieser Verarbeitung für Sie.

b.         Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ihnen steht außerdem das Recht zu, unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

c.         Recht auf Löschung (Vergessenwerden)

Sie können von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, soweit deren Verarbeitung durch uns nicht erforderlich ist (z.B. zur Erfüllung rechtlicher Pflichten) und einer der Gründe des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zutrifft:

  • Die Daten sind für die Zwecke, zu denen sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen die Einwilligung zur Verarbeitung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage.
  • Sie legen gegen die Verarbeitung Widerspruch ein
  • Die Daten werden unrechtmäßig verarbeitet
  • Die Löschung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich

Sind wir aus den vorstehenden Gründen zur Löschung verpflichtet und haben wir Ihre Daten öffentlich gemacht, werden wir angemessene Maßnahmen treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller auf Ihre Daten verweisenden Links verlangt haben.

d.         Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten unter den nachstehenden Voraussetzungen zu verlangen. Wir werden in diesen Fällen Ihre Daten nur noch mit Ihrer Einwilligung über die reine Speicherung hinaus verarbeiten, es sei denn, dies ist zur Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz einer anderen Person oder aus gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses erforderlich. Gründe für eine Einschränkung können sein:

  • Die Richtigkeit der Daten wird von Ihnen bestritten. Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt für die Dauer einer Prüfung der Richtigkeit durch uns.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, sie verlangen statt Löschung der Daten aber die Einschränkung der Nutzung
  • Wir benötigen die Daten nicht mehr, Sie benötigen die Daten aber zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob berechtigte Interessen für die weitere Verarbeitung gegenüber Ihren Interessen überwiegen.

e.         Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, soweit die Verarbeitung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt.

Sie haben außerdem das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verwendung Ihrer Daten zu Werbezwecken einzulegen.

Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre davon betroffenen Daten nicht mehr bzw. nicht mehr zu Werbezwecken verarbeiten.

f.          Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten durch uns gegen geltendes Recht verstößt.

Stand 05/2018